Whisky

Man sollte dem Leib etwas Gutes bieten damit die Seele Lust hat darin zu wohnen. Winston Churchill

Philosophie
Die Kinzigbrennerei in Biberach, ein Familienbetrieb mit Tradition. Bereits seit 1937 stellt die Familie Brosamer aus dem Besten ihrer reichhaltigen eigenen Obstwiesen und erlesenen Rohstoffen hochwertige Obstbrände und Liköre her.


Um einen unvergleichlichen Genuss im Glas einfangen zu können, werden nur vollreife, gute und erlesene Früchte verwendet und auf den Zusatz von Zucker und Aromen verzichtet. Sein Programm umfässt inzwischen 17 versch. Destillate, 11 Liköre, 4 Ansatzschnäpse, 6 Whiskys und zwei Gins. Den „Silva Nigra – 24/12 Dry Gin“ ein Gin aus 24 wilden aber für den Schwarzwald sehr typischen Kräutern und 12 Gewürzen. Und den Martins Bee Gin. eine würzige Komponente  die mit Schwarzwälder Bienenhonig angereichert wurde.


Mit großer Leidenschaft und viel Liebe zum Detail entwickelte der Landw. Brennmeister und Edelbrandsommelier die Tradition seiner Familie weiter. So wurde auch 2001 das Obstabfindungsbrennrecht aufgegeben und ein gewerbliches Abfindungsbrennrecht gekauft, somit konnte Weizen gebrannt werden  und der Grundstein für das heutige Whiskybrennen war geschaffen.


Aus purer Neugier destillierte er 2004 seinen ersten Single malt Whisky. Doch schon während der Reifezeit entdeckte Martin Brosamer seine Liebe zum Flüssigen Gold. Die vielfältigen Holznoten, die feine Süße, die weichen Aromen und der Duft nach frischer Eiche begeisterten ihn.


Mit großer Leidenschaft entwickelte Martin Brosamer seine Whiskys weiter. Er experimentierte mit Roggen, Dinkel, Rauchmalz und etlichem mehr.


Doch aus dem Experimentieren ist Martin Brosamer längst raus. Inzwischen hat er sieben Whiskys und einen Whisky – Likör fest im Programm. Den „Biberacher Whisky – single malt“, den „Badischen Whisky – blended“, den „Schwarzwälder Whisky – rye“ und den Kinzigtäler Whisky – single malt smoke“ dieser wurde aus 70 % Rauchmalz und 30 % schottischen Torfmalz destilliert. Die älteren Whisky Selectionen sind ein fünf Jahre alter Mais Whisky der zuerst in einem Kastanienfass lag und dann im Kentuckyfass gefinisht wurde „No 5 – select - Singel Barrel“ Und ein achtjähriger Tripple Wood Whisky. Der „No 8 – select –single malt cask Whisky“  lag zum finishing in einem alten Sherryfass. Das neueste Projekt ist ein Single malt strenght cask. Ein Whisky aus 100 % Schottischem Torfrauchmalz, in Fassstärke abgefüllt und Portwein gefinisht.  Das Fass lagerte am Fuße der Burg Hohengeroldseck in einem Stollen, daher liegt der Name nahe "Geroldsecker Whisky" und wurde am Burgfest im September das erste mal der Öffentlichkeit präsentiert.


Seine Whiskys, übrigens alles cask Abfüllungen, lagert Martin Brosamer aus Überzeugung immer erst einmal in neuen Eichenfässern, denn die Farbe soll ganz seinem Credo („Ehrliche Destillate im Einklang mit der Natur“) folgend vom Fass kommen. Danach werden sie zum finishing in ältere Fässer umgelagert. So reift sein „Wasser des Lebens“ dann bis zur Endabfüllung.


Die Auslese des Getreides, die schonende Verarbeitung, die Kunst des Brennmeisters und die richtige Lagerung sind es, die seinen Whisky so besonders machen.


Slàinte.


Unsere Whiskys
 

  • Schwarzwälder Whisky
  • No 5 Select
  • Badischer Whsiky
  • Biberacher Whisky
  • No 8 Select
  • Kinzigtäler Whisky
  • Geroldsecker Whisky
  • BEE Whisky
  • Whisky Liköre